Kein Wasser für schwangere Frauen! Trickbetrüger und ihre Maschen


…denn die Polizei warnt vor Trickbetrügern an der Haustür.

Auf der Homepage des Kreuznacher Forums mahnt die Polizeiinspektion Bad Kreuznach: „Hilfsbereitschaft an der Wohnungstür zahlt sich selten aus!“ Das mag Ansichtssache sein, trotzdem wollen wir Ihnen diesen kuriosen Aufruf zur Achtsamkeit nicht vorenthalten:

Vorsicht, wenn Fremde läuten:

Wer diese Tricks kennt, lässt sich kein X für ein U vormachen:

  • Kann ich ein Glas Wasser haben – Ich bin schwanger.
  • Haben Sie Papier und Bleistift – der Nachbar ist nicht zu Hause.
  • Ich muss schnell telefonieren – Ich hatte einen Unfall.
  • Darf ich bei Ihnen die Blumen für den Nachbarn abgeben.
  • Ich habe ein dringendes Bedürfnis – darf ich Ihre Toilette benutzen.

So gehen Sie ganz sicher:

  • Vergewissern Sie sich vor dem Öffnen, wer zu Ihnen will
  • Öffnen Sie Ihre Tür nur mit vorgelegter Türsperre
  • Lassen Sie niemals Fremde in Ihre Wohnung
  • Überlegen Sie sich Folgendes, wenn Fremde an der Tür von ihrer Not erzählen: Warum wenden sich diese Leute gerade an Sie?
  • Nur wenn Sie alleine sind, haben Trickdiebe leichtes Spiel mit Ihnen
  • Nehmen Sie für Ihre Nachbarn nur Lieferungen entgegen, die Ihnen angekündigt wurden.

Was Sie an der Haustür schnell mal unterschreiben, kann sich als
komplizierter Vertrag mit Haken und Ösen entpuppen!

  • Bei Haustürgeschäften können Sie als Kunde Ihre Erklärung innerhalb einer Woche ohne Angabe von Gründen und ohne irgendwelche weiteren Verpflichtungen schriftlich widerrufen

Also: Keine Macht dem Trickbetrüger!

Teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis
  • Print
  • XING

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.