Enheitliche Netzteile für Handys


Seit 2009 haben sich die Hersteller von Mobiltelefonen in Europa dazu verpflichtet, einheitliche Netzteile für ihre Geräte anzubieten. Mit der Ausnahme von Apple, die für Ihre Netzteile eine Adapterlösung auf den Markt brachten, haben alle anderen acht großen Anbieter ihre Handys mit Mikro-USB-Schnittstellen versehen.

Jetzt ist die Selbstverpflichtung der Unternehmen ausgelaufen und der Versuch durch die EU-Kommission diese zu verlängern wurde von der Industrie abgelehnt.

Wir bedauern das und hoffen, dass es bei den vielen Netzteilen nicht wieder zum alten Kabeldurcheinander kommt. Es ist doch eindeutig praktischer, wenn man sich, wenn man z.B. wieder mal sein Ladekabel vergessen hat, einfach eines leihen kann und nicht wieder darauf hoffen muss, dass man jemanden trifft, der genau das gleiche Handy oder zumindest eines vom selben Hersteller verwendet. Mehr Infos zum Thema einheitliche Netzteile findet Ihr u.a. bei ZEIT-ONLINE.

Teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis
  • Print
  • XING

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.