Marketing Trends: Guerilla-Marketing – Werbung macht Spaß 1


Stellen Sie sich vor, Sie gehen an einem schönen Strand im Urlaub spazieren. Plötzlich entdecken Sie eine Riesenmuschel, exakt geformt wie alle anderen, nur 100-mal größer. Sie kommen näher und entdecken Werbung für ein Fischspezialitäten-Restaurant. Irritation hilft hier und weckt die Neugier, die wiederrum die Menschen dazu bringt, die seltsamen Gegenstände zu entdecken und zu enträtseln. Auffallen um jeden Preis und sich von der Masse abzusetzen, ist das Ziel, dass Guerilla-Marketing verfolgt. Doch was bedeutet eigentlich Guerilla?

Guerilla steht wörtlich für „Kleinkrieg“. Gemeint ist damit eine besondere Art der Kriegsführung, die auch als Guerillakrieg bezeichnet wird. Guerilla im Marketing benennt die Wahl ungewöhnlicher Aktionen, die mit untypisch geringem Mitteleinsatz eine große Wirkung erzielen sollen. Diese Wirkung zeichnet sich dadurch aus, spontan und vom Zielpublikum nicht erwartet, aufzutreten. Die Kunst Menschen zu faszinieren und zum Kauf zu animieren, ist das, was gelungene Guerilla-Marketing-Kampagnen ausmacht. Der  Kunde soll Bestandteil eines Werbe- bzw. Marketingerlebnisses werden und die Werbung an sich, soll von ihm als nicht störend wahrgenommen werden. Grundsätzlich besteht das Guerilla Marketing aus den folgenden drei Prinzipien: Marktnischen finden und zu verteidigen, Organisationsstruktur schlank halten und jederzeit Flexibilität gewährleisten. Ein gemeinsames Ziel von jeder Guerilla Aktivität ist es, bei den Informationsempfängern einen positiven „AHA“ oder „WOW“-Effekt auszulösen und diese zur Weitergabe der Botschaft zu bewegen.  Irritierend, schockierend, provozierend oder lustig – wenigstens ein Attribut sollte auf eine gelungene Guerilla-Marketing-Kampagne zutreffen. Als Gegensatz oder Alternative zur klassischen Werbung sollte diese Marketingform trotzdem nicht gesehen werden, sondern vielmehr als außergewöhnliche Ergänzung zur herkömmlichen Werbeformen. Gerade für kleine und mittlere Unternehmen eignet sich Guerilla-Marketing gut, da sich selbst mit einem geringen Budget eine große Wirkung erzielen lässt.

Heute möchten wir Ihnen eine kleine Auswahl an sehr gelungenen Guerilla-Marketing-Kampagnen vorstellen:

Guerilla-Marketing Seafood

Eine Aktion eines Seafood-Restaurants in Indien. Quelle Bild: http://www.guerilla-marketing.com/weblog/guerilla-am-strand-seafood-restaurant/

Guerilla-Marketing Propper

Meister Proper macht an den ungewöhnlichsten Orten sauber. Quelle Bild: http://zero-zed.blogspot.com/2007/04/proper-work-done.html

Guerilla-Marketing Mallorca Ibiza

Auch für Reisebüros sind die Möglichkeiten unbegrenzt. Quelle Bild: http://volderette.de/index.php/grafikdesign/guerrilla-marketing/

Guerilla-Marketing Mallorca Sony

Sony zeigt, man kann auch mit kleinem Budget gut auf neue Produkte aufmerksam machen. Quelle Bild: http://guerillascoop.wordpress.com/2009/04/21/sony-cyber-shot-t1-guerilla-on-a-shoe-string-budget/

Teilen: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • TwitThis
  • Print
  • XING

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ein Gedanke zu “Marketing Trends: Guerilla-Marketing – Werbung macht Spaß